Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
UMZUG !!!!!!! http://thunderstorms.forumo.de/forum.php?sid=da57bfea2591c5118d75feaaa32905d3
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 194 mal aufgerufen
 Dichter und erzähler
Lukariu Offline

Alpha Helfer/Untamed Wild Soul


Beiträge: 724

24.12.2009 20:03
Lukariu ist wieder am Start:,,VOm Massenmörder zum friedlichen Leben" antworten

Die Geschichte entspricht NICHT der realität,also nich wundern wegen der Unrealistischen Handlung x)




Meine Eltern und Geschwister wurden getötet,bei einem Bürgerkrieg in Spanien,Ich wurde in Andalusien geboren.
Von Angst getrieben schmogelte Ich Mich in eines der Flugzeuge und flog als blinder Passagier mit.
Doch Ich wurde mitten im Flug entdeckt,zum Glück verriet Mich dieser Junge Mann nicht,sondern sagte,Ich sei seine Tochter.
Als Wir nun in Düsseldorf landeten,fuhr Ich zusammen mit Ihm zusich nach Hause,als Ich ins Haus tratt,bemerkte Ich das dieser Mann verschiedene Hieb und Schuss Waffen hatte,also sprich : Schwerter und alle verschiedene Exemplare von Pistolen.
Ich war damals 7 Jahre,Er hielt es für sinnvoll Mir bei zubringen wie man kämpft,doch aus kämpfen wurde schnell töten.
Er war 24 und Ich nun 10 Jahre alt,mit 10 tötete Ich andere Kinder in Meinem Alter,und Er deren Eltern und Famillie,Wir waren keine Menschen,Nein,Wir waren Vampire,jene die töteten wo und wann Sie wollten.
Meine Eltern hätten wahrscheinlich nie gewollt,dass Ich zu einem Monster mutiere,doch ich bin es geworden,alle die Mich blöd angemacht haben wurden gekillt.
Mit 14 Jahren musste Ich Mich mit Erwachsenen,viel reiferen und erfahrendern Vampiren stellen und messen,und Ich kann Euch was sagen,Ich gewann,nicht nur Meine Vampirischen Gene trieben Mich,sondern auch die dieses Mannes,Er kontrollierte Mich mit einem Kristal,der Mich auch noch stärker werden lies,mit diesem Kristall war es schier unmöglich zuverlieren.
Das ging weitere 4 Jahre so,bis Ich auf eigenden Beinen stehen konnte und Mein volles alter erreicht hatte.
Er gab Mir denn Namen Wild Soul,doch da Ich noch einen eigenden Namen trug,nähmlich Lukariu,verbindete Er Meinen Namen,mit seinem,also Lukariu Wild Soul.
Er gab Lukariu die Bedeutung Mord und Unfährniss,doch da es blöd war Mich Mord Wilde Seele zunenen,lies Er Lukariu und gab Mir Wilde Seele auf Englisch,eigentlich wäre es passender gewesen wenn Er Mir einen Spanischen namen gegeben hätte,da Ich ja in Spanien geboren wurde.
Obwohl Ich die Möglichkeit hatte,auszuziehen,blieb ich bei diesem Mann und lernte weiter sehr viel,bis Ich keine Angst mehr kannte und unkontrolliert tötete und kämpfte,Ich neigte Mich auch vielem ab,niemand ausser dieser Mann konnte mit Mir reden,nur Ihm gab Ich antworten,sonst keinem,jemand der Mich Körperlich anpackte,wurde erst verletzt und wenn Er dann nicht aufgab,brutal und Qualvoll umgebracht.
Dieser Mann war stolz auf Mich,Er selber war nie so wie Ich,doch Er wollte jemandem das töten bei bringen,da Ich ein Vampir war,wurde der Bluthunger noch dazu gerechnet,Er lies Mich stärker und Wilder werden,manchmal durfte Ich Monate lang kein blut zu Mir nehmen,damit Ich alles töte was sich Mir in denn Weg stellte.
Getrieben von Hass,Trauer und Durst,tötete Ich die Mörder Meiner Eltern,die ebenfalls von Spanien nach Düsseldorf kamen.
Ich wurde fest genommen und ins Gefängniss auf Lebenslänglich eingespeert,doch diese Narren wussten nicht,das Vampire unsterblich sind,und bei enthuauptung umkommen.
Doch auch das interessierte Mich nicht,Ich tötete Meine Zellengenossen und alle Wächter die zu Mir kamen um Mich in eine einzelne Zelle zubringen,dort lernte Ich,jemanden umzubringen,ohne Ihn auch nur einmal zuberühren.
Ich tötete Mir denn Weg frei,was hies,Ich killte jeden im Gefängniss.
Als der Leiter des Gefängnisses hinein kam,sah Er überall Blut und zerrissene Menschen.
Er sah auf Mich,in Meine Blutroten Augen und auf Mein Finster grinsendes lächeln.
„Bring Ihn um!“ rief eine Stimme in Mir,die Mich auf Ihn zutrieb und Ihm in denn Hals bisss,und Ihn blutleer saugte,doch Mein Bluthunger war noch lange nicht gestillt.
Bevor Ich aus dem Gefängniss ging,killte Ich wirklich alles und jeden in diesem riesigen Gebeude.
Ich war von all dem nur leicht verletzt wurden,doch Meine Wunden verheilten von alleine.
Doch,als Ich bei dem Mann ankam und Ihn begrüßen wollte,merkte Ich,das auch Er tot war,an einem Herzinfakt gestorben.
Wieder machte Ich die Menschen dafür verantwortlich,Ich nahm all seine Waffen,da Ich die Macht besaß,alle Waffen erscheinen und verschwinden zulassen wie Ich es grade wollte.
Man kann nun sagen,das Ich ein massen Mörder war,es stimmte,zusammen mit einem weiteren Vampire und dessen Freunde,vernichteten Wir die Menschen,da Ich die Stärkste von allen war,wurde Ich zum Clanführer,es gab keinen der an Meiner Seite war,Ich stand allein,auch wenn Ich die anderen um Mich herum hatte.
Wir vernichteten einen ganzen Stadt teil,immer mehr Vampiren schlossen sich Uns an.
Irgendwan wurde die Armee gerufen und alle anderen die für krieg und sowas zuständig waren.
Ohne eine Berührung,tötete Ich die hälfte der Armee,doch es war ein langer und gnadenloser Kampf,es waren viele tote dabei,auch welche aus Meinem Clan,als der Krieg nun zuende geführt war,gab es nur noch mindestens 10 Vampire,alle noch lebenden Menschen wurden von dem rest ungebracht.
In einer Villa liesen Wir Uns nieder und feierten denn gewonnen Krieg,doch Wir schliefen auch,was man von Vampiren selten erfuhr,grade von Massenmördern.
Am nächsten Tag sahen Wir Uns nochmal überall um,es lebten noch Menschen,doch diese wurden in Ruhe gelassen,man fand den Clan und tötete Ihn.
Alle ausser Mich und einem anderen Jungen aus dem Clan,Wir sahen,wie Sie getötet wurden,doch Wir konnten nicht helfen,Wir hatten keine Macht mehr,man nahm Mir den Kristall weg,Er wurde zertrümert.
Von diesem Tag an,wurde Ich wieder zu einem normalen Vampir,inzwischen hatten der Junge und Ich Uns entschieden,Unseren eigenden Weg zugehen und ein neues Leben anzufangen.
Keine wollte Mich in seiner Nähe,was Ich gut verstand,wer wollte schon mit einem Massenmörder leben?
Ich entschloss Mich daher,zurück nach Spanien zugehen,inzwischen war Ich von den Menschlichen Alter her 27 Jahre alt.
In Spanien lernte Ich mit Menschen zusammen zuleben,wenigstens in Spanien,in Meiner Heimat konnte Ich ein neues besseres Leben beginnen,hier wusste man wenigstens nicht,was sich da in Deutschland abgespielt hatte.
Ich führe nun ein ruhiges und genüßliches Famillien Leben,die von Meiner Vergangenheit erfahren haben,Ich bin nun verheiratet und habe eine Tochter,die sich hoffentlich niemals ein Beispiel an Mir nehmen wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Sprung  
©Natan Sie heulen nach dir! Top 100 Wolfclans Alesas World Top 100 ;o) DeadAngels Topliste Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste Hier gehts zur Topliste *Hier geht`s zur Rudelliste* Top 100 Wolfsrudel & Co.
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de